ZeugInnenvorladung oder Beugehaft? – Solidarität statt Paranoia! / Sammelt Spenden für etwaige Beugehaftverfahren!

Am 31.7.2007 wurden Oliver, Florian und Axel festgenommen. […]. Der größte Teil der Ermittlungen läuft verdeckt, die Einschüchterungen und Ermittlungen gegen vermeintliche ZeugInnen aber durchaus direkt und offen.
Es ist davon auzugehen, dass bei allen ZeugInnen Telefone, Emails und Internet-Traffic zuhause und auf Arbeit sowie Treffen mit FreundInnen überwacht werden. Von der Ausweitung von Observationen auf das weitere Umfeld ist auszugehen. […]. Es ist dem Bundeskriminalamt (BKA) als Ermittlungsbehörde grundsätzlich nicht erlaubt, ZeugInnenaussagen zu erzwingen, geschweige denn, vermeintliche ZeugInnen nach Belieben von irgendwo abzuholen oder gar mitzunehmen. Aufforderungen zu Gesprächen mit dem BKA können und sollten deshalb ohne weitere Erklärung ignoriert werden. […]. ZeugInnengruppe und EA sind bisher ca. zehn Personen (FreundInnen, Bekannte und Familienangehörige) bekannt, die vom BKA bereits angesprochen wurden. Dies geschah nach Knastbesuchen bei den Beschuldigten, auf der Straße oder vor der Haustür und verlief zum Teil recht unangenehm – was es sowieso schon ist, weil mensch davon überrumpelt wird. Unseres Wissens hat bisher niemand einen Termin wahrgenommen oder sich auf Gespräche eingelassen. Trotz Zeugnisverweigerungsrecht für Familienangehörige wurden einigen Müttern bereits Vorladungen zur Bundesanwaltschaft (BAW) angedroht.
Diese Entwicklungen waren für den Alltag der Angesprochenen in den letzten Wochen sehr bestimmend und setzen die Betroffenen massiv unter Druck. Besonders brisant ist dies für Personen mit Kindern, was vom BKA zum Teil als ermittlungstaktisches Druckmittel ausgespielt wird. Während es in den meisten Fällen bei nüchternen Ankündigungen blieb, wurde eine Freundin mit Kindern gezielt mit regelrechtem Telefonterror überzogen und massiv unter Druck gesetzt, Aussagen zu machen.
Allen zur BAW [= Bundesanwaltschaft / Generalbundesanwältin, delete129a] Vorgeladenen droht bei Aussageverweigerung die Verhängung von Ordnungsgeldern und Beugehaft. Mit Beugehaft sollen ZeugInnen zu Aussagen gegen FreundInnen und Bekannte gezwungen werden. Dazu können bis zu sechs Monate Knast verhängt werden.
Wenigstens den finanziellen Ruin werden wir gemeinsam verhindern. Neben Ordnungsgeldern, Haftkosten und Anwaltshonoraren müssen laufende Kosten wie Miete, Krankenversicherung etc. gezahlt werden. Dafür brauchen wir dringend jegliche Art von Unterstützung von Euch.

Solidarität statt Paranoia!
Kein Klatsch, kein Tratsch!
Schafft Öffentlichkeit, sammelt Spenden – Solidarität mit allen
Verhafteten und Beschuldigten!

Kontakt zur ZeugInnengruppe:
keine-zeuginnen [at] so36.net

Spenden:
Konto: Rote Hilfe e.V.
Bank: Berliner Bank
Konto-Nr.: 718 9590 600
BLZ: 100 200 00
Verwendungszweck: Repression 31.7.2007
IBAN: DE78 1002 0000 7189 5906 00
BIC: BEBEDEBB

Der gpg/pgp-Schlüssel der ZeugInnengruppe:

Fingerprint: 83B1 2C17 13A7 7A62 AC7A 6630 400F 0351 C170 C5B2

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v1.4.5 (MingW32)
mQGiBEcChVQRBADTCs6z3/uWcNmNkdyv0×7QGfak9CN0u7tXCqglaBZVunwSdqeM
YtuAeWapompxxd0D7sz/DDBpxBLiZD/GpDpdpbWxLwbZ5k+cp2o51VuErk4ur2KK
uQFA1VdLeH0yKjkChdbfQXyzY078F633duEUgpZAjTa6sJjWiF24E3k/zwCg4WXe
fIdp7GRXSGQnUDSTMLzOivkD+wdF9pazueRLA7zeV7yfWMLhBk+p5+8OFGC0GSUO
7yVWsbljnUH2NGpI9vUwFJQQEJtQ9tzDBVDe3YK40peyGX1OIbnw8cS+Kz9RGA5Q
czgUx0H66fgx10S3AqpOEvv4Wj+mz5ng7/7X0bHjVQlHFuooVvaJqI5cSKkn6tl+
kR5dBACy06RagxOR0X4kPQgg2Lqd2LDyXEBanX2znkxO077yCkJID6kMX11/s3Q/
f2yv6wmD+XKF901bgjiWYk6KZP5ahuKfk9Qnw46zNeOVHY7gHGhU2SN109CIl0jh
CpuOg/MAx5/qnQ2fVTqedOpvMU7LhhjQmMnM9CeiNs/2FHxLbbQoemV1Z0lubmVu
Z3J1cHBlIDxrZWluZS16ZXVnaW5uZW5Ad2ViLmRlPohmBBMRAgAmBQJHAoVUAhsj
BQkJZgGABgsJCAcDAgQVAggDBBYCAwECHgECF4AACgkQQA8DUcFwxbKtrQCfYsAT
FqcPPP42qWJrOmcqsDB2hYkAoJZFKoiqoe1sKThrEA/nn/Uegzn+uQINBEcChdYQ
CADVYRk8vPe0/qyCIpozW0JmvKjt2P4UNEifmKERI2rkYMRvTqW767NQewBTtOZb
2FJX4/hVgJVu8FONfhjfHtuSVf9n4Uch2jZiSqi3XW2i1nzGXLSeq4YFz/P3WL00
2/7KD7kq+3MK77M/V9vPUtqtGZFiRj2USl8nzbxpWR6vA72RF9nY4sYCDro9/1wv
KGIgvBHNX29IVHaXVbaUsaEcxkQdiOscsy6/gVdmLQG4ZnSUIv522/H5ka/UT/ub
SJPNl5Pjp/FImf+fU/1aI4JxsMgUvavBoCF1qwZ57Db9qvyptrt47Oz393FHpWzw
ikzj16oW6gkDHfAbWhoEGvwXAAMFCACnHryesdpvAjDb/zryR6vrJa3H4kod3zhL
A5OZ7/lQfvm9AR1v5JXrYWEYMk0VO5LQngA4uDX7u4elGQeDXPSmkEaCsDrtVxs/
+EXL6tv78JxhwWZKPHMASfiN0N8S+ohjGomsEztm/RzVmwyrnlY9OmJXuRoOnfxE
T8bc48xCXEiXY26AS9NrTHyh9YwjCUNNwg8RQIusnXLc+tkry3fahewkO9B3xmam
ckBMCDXEYoFeceM67ASahUOmTl5M5KVQ8Dl1UambYSECQsqrT9nEFLAkRgKferU4
GM+Q3DN0SDLuLBSBjftbgVT9YLyn5O0ASgOdpvFBLM3KCrLoZtFxiE8EGBECAA8F
AkcChdYCGwwFCQlmAYAACgkQQA8DUcFwxbK20wCfejA11Suv3fNU0lBIMKram/jA
2oQAn3Pqf5E04SbpkB4NejcQqvyVU0Bm
=/8ts
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

(Quelle:
http://einstellung.so36.net/de/382
)