Siehe auch die links auf der Startseite in der Rubrik „bewaffneter Kampf“ sowie in den Wikipedia-Einträgen „Rote Armee Fraktion“ und „Deutscher Herbst“ die Abschnitte „Filme“ bzw. „Filmbeträge“, „Literatur“ und „Weblinks“


Wir tun, was andere nicht tun!


Am 04.09. wurde bei indymedia vorgeschlagen, einen „Themenschwerpunkt“ zum Thema „30 Jahre Deutscher Herbst“ zusammenzustellen:

Zusammen Kämpfen! Zusammen Darstellen!

MMM 04.09.2007 – 18:05

Zum Anfang: Solidarische Grüsse an Alle, die sich der Medien-Lawine, die uns die staatl. normierte Darstellung des Herbstes’77 entgegenstellen werden…und das scheinen ja nicht allzuwenige zu sein. Die Propagandalügen der Aust’s, Kraushaar’s, der TAZ bis FAZ-Journaille dürfen nicht unwidersprochen bleiben.
Mein Vorschlag, vor allem an die Indy-Moderatoren:
Macht doch bitte nen Themenschwerpunkt drauss.

Mit den Artikeln:
F.A.S. verharmlost NS-Regime – http://de.indymedia.org/2007/09/193096.shtml
und
Zu den Stammheimprozeßtonmitschnitte – http://de.indymedia.org/2007/09/193041.shtml

…sind ja schon Artikel im openposting, die jetzt schon in der Masse anderer postings untergehen. Das Thema ist, gerade in der Vermittlung gegenüber jüngeren Interessierten zu wichtig um tagtäglich weiter nach hinten verdrängt zu werden.“

(Quelle:
http://de.indymedia.org/2007/09/193348.shtml?c=on#c452742;
in der Rubrik „Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen“).


Da es ein solches Mittelspalten-Feature bei indymedia bisher nicht gibt, stellen wir hier die uns bekannten Beiträge zusammen:


1. Rote Hilfe, 30 Jahre „Deutscher Herbst“


http://de.indymedia.org/2007/08/192402.shtml
=
http://delete129a.blogsport.de/2007/08/28/30-jahre-deutscher-herbst/


2. Anderslautern: Bemerkungen aus Anlaß der Stammheim-Tondokumente


http://de.indymedia.org/2007/09/193041.shtml

http://www.anderslautern.de/index.php?id=404http://delete129a.blogsport.de/2007/09/03/anderslautern-bemerkungen-aus-anlass-der-stammheim-tondokumente/


3. Wolz, F.A.S. verharmlost NS-Regime

http://de.indymedia.org/2007/09/193096.shtml?c=on#comments2

Dieser Beitrag bezieht sich auf folgenden Text in Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung:


http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~EF6CD1912F511421380ED3FF70264DF0D~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Dort heißt es am Ende:

„Ermordet wurde Schleyer aber auch deshalb, weil er der war, der er war. „Wir hätten es als ungerecht empfunden“, gab der Terrorist Stefan Wisniewski später zu Protokoll, „wenn nach all dem er, der nie für seine Nazizeit bezahlt und Rechenschaft abgelegt hatte, wenn gerade er freikommt.“ Warum, so fragen in diesen Tagen wieder viele, sollte für die Terroristen der RAF, die noch immer keine Reue zeigen, etwas anderes gelten?“

Während der indymedia-Beitrag darin eine Verharmlosung des NS sieht, weist eine „begeisterte FAZ-Leserin“ in ihrer Ergänzung vom 02.09.2007 – 21:48 sehr richtig auf folgendes hin:

„lustigerweise merkt der FAZ-Artikel nicht, dass er im Schlussteil in der Forderung nach Rechenschaft für die RAF-Leute im direkten Vergleich mit dem Wisniewski-Zitat die Ermordung Schleyers als moralisch richtig bewertet, frei nach dem Motto: Genauso wie die RAF-Leute jetzt zur Rechenschaft gezogen werden müssen, genauso richtig war es, dass Schleyer durch die RAF zur Rechenschaft gezogen wurde…“


4. Internationale Brigaden, 30 Jahre „Deutscher Herbst“

http://de.indymedia.org/2007/09/193348.shtml?c=on#c452742


5. Deutscher Herbst 2007: Treibjagd auf die RAF


http://de.indymedia.org/2007/09/193943.shtml?c=on#comments2

(Zu dem Beitrag [v. 10.9.] gibt es eine erhebliche Anzahl von Kommentaren; die tendenziell dem Prinzip „Masse statt KLASSE“ folgen; auch die Kriterien, nach denen Beiträgen von den indymedia-ModeratorInnen versteckt oder nicht versteckt wurden, erschließen sich nicht ohne weiteres.)

In den Ergänzungen findet sich weitere links:

a)aa) Veranstaltungs-Einladung: http://www.puk.de/redicalm/stuff2/raf_flugblatt.pdf
bb) Audio-Mitschnitt dieser Veranstaltung mit Oliver Tolmein und Hanno Balz: http://www.puk.de/redicalm/stuff2/raf.mp3

b) http://www.mkm-info.de/1977/1977.html


6. Ein Rückblick auf die Reaktionen der Auslandspresse auf die Todesnacht von Stammheim


http://delete129a.blogsport.de/2007/09/26/ein-rueckblick-auf-die-reaktionen-der-auslandspresse-auf-die-todesnacht-von-stammheim/


7. Amsterdam: Wissenschaftliche Konferenz “30 Jahre ‘Deutscher Herbst’. Die Rezeption der RAF in Politik, Medien und Kunst”
(dort Termin Nr. 2)


8. Deutscher Mob versus “RAF-Sympathisanten”


9. Mainstream-Medien

ARD / Tagesschau: 30 Jahre nach dem „Deutschen Herbst“: Das schwierige Erbe der RAF

Deutschlandfunk: 30 Jahre „Deutscher Herbst“

Der Spiegel: Der RAF-Komplex

Der Standard (Österreich): 30 Jahre „Deutscher Herbst“

Süddeutsche Zeitung-Spezial: „Der RAF-Terror und seine Folgen“

Südwestdeutscher Rundfunk: Deutscher Herbst

die tageszeitung (taz): Dossier RAF

Westdeutscher Rundfunk: Deutscher Herbst 1977

Die Zeit: RAF

Zeitgeschichte online: Die RAF als Geschichte und Gegenwart

Zweites Deutsches Fernsehen: 30 Jahre „Deutscher Herbst“


Wir würden uns freuen, wenn uns eine oder einer eine kritische Rezension der Mainstream-Berichterstattung zur Veröffentlichung schicken würde.

10. ak: Dem Staate dienen. Das Hamburger Institut für Sozialforschung, die RAF und der “Sympathisantensumpf”

11. 20.10.: 3-Länder-Veranstaltung zu 30 Jahre Stammheimer Todesnacht / Geschichte und Perspektiven revolutionärer Kämpfe in Europa

12. Nichts ist vergessen und niemand / Termine in Stuttgart
Stellungnahme der Revolutionären Aktion Stuttgart zu 30 Jahre „Deutscher Herbst“.

13. 1967 – 1977: Zur Geschichte einer Bewegung. Filmreihe in Berlin v. 19.-28.10.

14. Roman „Mein Freund Klaus [Croissant]“ – Ein Einspruch gegen die offizielle Lesart der Geschichte des sogenannten “Deutschen Herbst”.

Fr., 19.10. – 19.30 Uhr Schwarze Risse (im Mehringhof): Buchvorstellung

Peter O. Chotjewitz liest aus seinen neusten Buch “Mein Freund Klaus”. Mit der im Berliner Verbrecher-Verlag erschienenen Romanbiographie erinnert der Schriftsteller und Rechtsanwalt Peter O. Chotjewitz an den von den BRD-Behörden schikanierten und als “Drahtzieher des internationalen Terrorismus” kriminalisierten Strafverteidiger Klaus Croissant. Der Roman ist auch ein Einspruch gegen die offizielle Lesart der Geschichte des sogenannten “Deutschen Herbst”. An der Verfolgung von Croissant wird deutlich, wie in der BRD demokratische Rechte eingeschränkt und Menschen verfolgt und kriminalisiert wurden, die darauf bestanden, dass auch als Terroristinnen Verfolgte das Recht auf juristische Vertretung haben. Das Buch kann dabei helfen, Klaus Croissant, für den sich 1976/77 viele Menschen im westeuropäischen Ausland einsetzten, zumindestens in der Linken dem Vergessen zu entreißen. Eintritt frei.
(Quelle: http://stressfaktor.squat.net/termine.php?display=30)

15. Wir gehen von einer Situation aus, in der ein langwieriger und schrittweiser (Wieder-) Aufbauprozess der kommunistischen revolutionären Linken in der BRD stattfinden muss

http://delete129a.blogsport.de/dokumente/30-jahre-deutscher-herbst/wir-gehen-von-einer-situation-aus-in-der-ein-langwieriger-und-schrittweiser-wieder-aufbauprozess-der-kommunistischen-revolutionaeren-linken-in-der-brd-stattfinden-muss/
;

übernommen von:

http://de.indymedia.org/2007/10/197028.shtml


16. Peter Paul Zahl: Stammheimer Dialog

http://delete129a.blogsport.de/2007/10/18/zum-18101977/


17. Jung Welt-Interview mit den Ex-RAF Mitgliedern Helmut Pohl und Rolf Clemens Wagner

http://delete129a.blogsport.de/2007/10/24/jung-welt-interview-mit-ex-raf-mitgliedern-helmut-pohl-und-rolf-clemens-wagner/


18. Ein musikalischer Blick auf den “Deutschen Herbst”

http://delete129a.blogsport.de/2007/10/27/ein-musikalischer-blick-auf-den-deutschen-herbst/
vgl. http://meckiemessermuzak.blogsport.de/2007/10/19/herbstmelodien-77/ (dort bebildert)


19. ANDERSLAUTERN – Schwerpunkt: Artikel und Dokumente gegen die herrschende Geschichtsschreibung zu ´77:

http://www.anderslautern.de/index.php?id=447

20. Erich Fried: Selbstmordlegende

http://delete129a.blogsport.de/2007/10/27/erich-fried-selbstmordlegende/


21. Es war Politik, nicht Pathologie

übernommen von:
http://www.akweb.de/ak_s/ak521/38.htm

22. Pieter Bakker Schut ist tot…

übernommen von: http://www.korrupt.biz/606/pieter-bakker-schut-ist-tot/

23. Aus damals :legitim soll heute: legal werden

übernommen von:
http://www.stattweb.de/baseportal/ArchivDetail&db=Archiv&Id=818


24. Zeitgeschichte-online: Die RAF als Geschichte und Gegenwart, hg. v. Jan-Holger Kirsch u. Annette Vowinckel, Mai 2007

http://www.zeitgeschichte-online.de/md=RAF-Geschichte-Inhalt

25. junge Welt: Gegen den inneren Feind (Bericht von der Veranstaltung am 5.11. in der Humboldt-Universität)

http://www.jungewelt.de/2007/11-07/049.php


Wir würden uns über Zusendungen weiterer (neuer) Texte zu dem Thema oder Hinweisen auf Texte, die bereits veröffentlicht und verlinkungs-würdig sind, freuen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diesen Beitrag bei social bookmarking-Diensten verlinken:

del.icio.us LinkARENA Lufee Lesezeichen bei Mr.Wong setzenMr. Wong
Auf oneview speichernoneview — WebnewsWebnews — WikioLesezeichen bei Yigg setzenyigg it

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------